Widerrufsbelehrung

Ihnen als Verbraucher (jede natĂŒrliche Person, die ein RechtsgeschĂ€ft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstĂ€ndigen beruflichen TĂ€tigkeit zugerechnet werden kann) steht in Bezug auf den gekauften Artikel ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der folgenden Belehrung zu:

Widerrufsrecht

Sie können Ihre VertragserklĂ€rung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von GrĂŒnden in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf ĂŒberlassen wird -auch durch RĂŒcksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim EmpfĂ€nger (bei der
wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor ErfĂŒllung unserer Informationspflichten gemĂ€ĂŸ Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemĂ€ĂŸ § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist
genĂŒgt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an: Antiquariat Wirkus, Inh.: Prof. Dr. Bernd Wirkus, Mohnweg 16, D-56581 Ehlscheid - antiquariat-wirkus@t-online.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurĂŒckzugewĂ€hren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurĂŒckgewĂ€hren beziehungsweise herausgeben, mĂŒssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. FĂŒr die Verschlechterung der Sache und fĂŒr gezogene Nutzungen mĂŒssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurĂŒckzufĂŒhren ist, der ĂŒber die PrĂŒfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „PrĂŒfung der Eigenschaften und der Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im LadengeschĂ€ft möglich und ĂŒblich ist. PaketversandfĂ€hige Sachen sind auf unsere Gefahr zurĂŒckzusenden. Sie haben die regelmĂ€ĂŸigen Kosten der RĂŒcksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurĂŒckzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht ĂŒbersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die RĂŒcksendung fĂŒr Sie kostenfrei. Nicht paketversandfĂ€hige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen mĂŒssen innerhalb von 30 Tagen erfĂŒllt werden. Die Frist beginnt fĂŒr Sie mit der Absendung Ihrer WiderrufserklĂ€rung oder der Sache, fĂŒr uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Allgemeine GeschÀftsbedingungen

1. Allgemeines – Geltungsbereich

(1) Die folgenden Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen (AGB) gelten fĂŒr alle gegenwĂ€rtigen und zukĂŒnftigen GeschĂ€ftsbeziehungen (Angebote, Lieferungen und Leistungen) und VertrĂ€ge zwischen dem Antiquariat Wirkus und den Bestellern (Verbrauchern/Unternehmern).

(2) „Verbraucher“ i. S. d. GeschĂ€ftsbedingungen sind natĂŒrliche Personen, mit denen wir in GeschĂ€ftsbeziehung treten, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbstĂ€ndige berufliche TĂ€tigkeit zugerechnet werden kann. „Unternehmer“ i. S. d. GeschĂ€ftsbedingungen sind natĂŒrliche oder juristische Personen oder rechtsfĂ€hige Personengesellschaften, mit denen wir in GeschĂ€ftsbeziehungen treten und die in AusĂŒbung einer gewerblichen oder selbstĂ€ndigen beruflichen TĂ€tigkeit handeln.

(3) Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gĂŒltige Fassung der AGB. Zwischenzeitliche VerĂ€nderungen dienen der Verbesserung und eventuellen Einbindung neuer Leistungen in unsere Online-Darstellung. Wir bitten um entsprechende Beachtung.

(4) Mit der Erteilung des Auftrages gelten die AGB als anerkannt. Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen oder den diesen zugrunde liegenden VertrĂ€gen können schriftlich, telefonisch oder per Email an obige Adresse gerichtet werden. Von den Verkaufsbedingungen abweichende Vereinbarungen bedĂŒrfen unserer ausdrĂŒcklichen Zustimmung.

2. Angebot und Vertragsabschluss

(1) Unsere Angebote sind freibleibend und stehen unter der Bedingung, dass die Ware unsererseits noch vorrĂ€tig oder lieferbar ist. Lieferungszwang besteht nicht. Bestellt der Kunde die Ware auf elektronischem Wege, wird der Zugang der Bestellung unverzĂŒglich bestĂ€tigt. Die BestĂ€tigung stellt allerdings noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.

(2) Mit der Bestellung werden unsere GeschÀftsbedingungen anerkannt. Die Annahme kann durch Rechnungsstellung und Auslieferung der Ware oder durch eine AuftragsbestÀtigung erklÀrt werden.

(3) Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot nach PrĂŒfung innerhalb von sieben Werktagen nach Eingang bei uns anzunehmen, ebenso die Annahme der Bestellung - etwa nach PrĂŒfung der BonitĂ€t des Kunden – abzulehnen.

3. Eigentumsvorbehalt

(1) Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollstÀndigen Zahlung des Kaufpreises vor. Bei Unternehmern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollstÀndigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden GeschÀftsbeziehung vor.

(2) Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug oder bei Verletzung einer Pflicht nach Punkt 2 und 3 dieser AGB vom Vertrag zurĂŒckzutreten und die Ware herauszuverlangen.


(3) Der Unternehmer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen GeschĂ€ftsgang weiterzuverĂ€ußern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrags ab, die ihm durch die WeiterverĂ€ußerung gegen einen Dritten erwachsen. Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Unternehmer zur Einziehung der Forderung ermĂ€chtigt. Wir behalten uns vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemĂ€ĂŸ nachkommt und in Zahlungsverzug gerĂ€t.

4. Liefer- und Zahlungsbedingungen

(1) Der angebotene Preis ist bindend. SĂ€mtliche Preise sind Bruttopreise in Euro, einschließlich der jeweils gĂŒltigen gesetzlichen Mehrwertsteuer (fĂŒr BĂŒcher, Graphiken und KunstgegenstĂ€nde derzeit 7%, fĂŒr sonstige Waren und Dienstleistungen 19%), zuzĂŒglich der in der ArtikelĂŒbersicht und im Rahmen des Bestellvorgangs angegebenen Kosten fĂŒr Verpackung und Versand. Wir sind durch Entsorgungsvertrag dem Dualen System Zentek angeschlossen.

(2) Die Versendung der Ware erfolgt grundsĂ€tzlich gegen Rechnung. Desweiteren besteht die Möglichkeit der Zahlung per Nachnahme, oder mit internationaler Postanweisung; fĂŒr einen Teilbereich unseres Handelsverkehrs kann die Abwicklung der Zahlung auch ĂŒber E-Commerce erfolgen. Bei Neukunden, Bestellungen aus dem Ausland und BetrĂ€gen ĂŒber 100 € behalten wir uns Vorauszahlung vor.

(3) Der Kunde verpflichtet sich, nach Erhalt der Ware innerhalb von 10 Tagen den Preis zu zahlen. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug. Mahnkosten und Geldschuldverzinsung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen vorbehalten.


(4) Als vereinbart gilt weiterhin: Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die Kosten der RĂŒcksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurĂŒckzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht ĂŒbersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die RĂŒcksendung kostenfrei. Dies gilt nicht fĂŒr Unternehmer.

5. GefahrĂŒbergang

(1) Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufĂ€lligen Untergangs und der zufĂ€lligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf mit der Übergabe der Ware auf diesen ĂŒber.

(2) Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufĂ€lligen Untergangs und der zufĂ€lligen Verschlechterung der Ware mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, den FrachtfĂŒhrer oder der sonst zur AusfĂŒhrung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Unternehmer ĂŒber. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde im Verzug der Annahme ist.

6. GewÀhrleistung

(1) Alle angebotenen antiquarischen BĂŒcher sind, soweit nicht anders vermerkt, entsprechend gut erhalten, weisen jedoch aufgrund des Alters hĂ€ufig Gebrauchs- und Alterungsspuren auf, die jeweils beschrieben und im Preis berĂŒcksichtigt sind.

(2) Sollte trotz aller aufgewendeter Sorgfalt die gelieferte Ware einen Mangel aufweisen, der bereits zum Zeitpunkt des GefahrĂŒbergangs vorlag, so werden wir die Ware, vorbehaltlich fristgerechter MĂ€ngelrĂŒge nach unserer Wahl nachbessern oder Ersatzware liefern. Es ist uns stets Gelegenheit zur NacherfĂŒllung innerhalb angemessener Frist zu geben. SchlĂ€gt die NacherfĂŒllung fehl, oder ist diese aufgrund der Eigenarten der bestellten Ware nicht möglich, kann der Kunde grundsĂ€tzlich nach seiner Wahl Herabsetzung, Minderung oder RĂŒckgĂ€ngigmachung des Vertrags (RĂŒcktritt) verlangen. Da es sich bei gebrauchten Artikeln im Regelfall um EinzelstĂŒcke handelt, ist eine Nachlieferung nur in AusnahmefĂ€llen möglich.

(3) Bei Unternehmen leisten wir fĂŒr MĂ€ngel der Ware zunĂ€chst nach unserer Wahl GewĂ€hr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Unternehmer mĂŒssen uns offensichtliche MĂ€ngel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des GewĂ€hrleistungsanspruches ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genĂŒgt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast fĂŒr sĂ€mtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere fĂŒr den Mangel selbst, fĂŒr den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und fĂŒr die Rechtzeitigkeit der MĂ€ngelrĂŒge.

(4) Die GewĂ€hrleistung fĂŒr Verbraucher betrĂ€gt fĂŒr gebrauchte Waren ein Jahr ab Ablieferung der Ware, fĂŒr neue Waren gilt die gesetzliche GewĂ€hrleistungsfrist.

7. HaftungsbeschrÀnkungen und -freistellung

(1) Wir haften außer bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten nur, wenn und soweit unseren gesetzlichen Vertretern und ErfĂŒllungsgehilfen Vorsatz oder grobe FahrlĂ€ssigkeit zur Last fĂ€llt. Sofern nicht Vorsatz oder grobe FahrlĂ€ssigkeit vorliegen, ist unsere Haftung auf den Schaden begrenzt, der bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbar war.

(2) Der vorgenannte Haftungsausschluss bzw. BeschrĂ€nkung gelten nicht, sofern und soweit wir bestimmte Eigenschaften zugesichert oder Garantien ausgesprochen haben. Sie gelten ferner nicht fĂŒr SchĂ€den aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Falle zwingender gesetzlicher Vorschriften.

8. Datenschutz

Wir erheben, verarbeiten und nutzen die personenbezogenen Daten unserer Kunden lediglich zum Zwecke der ordnungsgemĂ€ĂŸen VertragsdurchfĂŒhrung. Es werden stets nur die Daten erhoben und gespeichert, die zur Nutzung eines Services unbedingt notwendig sind. Die vom Besteller an uns ĂŒbermittelten persönlichen Daten werden nur zur zweckbezogenen DurchfĂŒhrung des Kaufvertrages und der Kundenverwaltung genutzt. Es erfolgt keine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte. Wir erheben personenbezogene Daten nur im gesetzlich zulĂ€ssigen Rahmen, insbesondere nach den geltenden Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und des Teledienstedatenschutzgesetzes.


9. Schlussbestimmungen

(1) Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

(2) Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand fĂŒr alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser GeschĂ€ftssitz. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die GĂŒltigkeit der ĂŒbrigen Bestimmungen nicht berĂŒhrt.